Über Vergangenes und Kommendes

Nach drei Vorstellungen mit insgesamt ca. 350 Gästen, sowohl in der Aula des Schmuttertal Gymnasiums in Diedorf wie auch im Spektrum Neusäß, ist es nun Zeit das Projekt Revue passieren zu lassen und einen kurzen Blick in die Zukunft zu werfen.

Von der Idee zum Team

Fast zwei Jahre hat es gedauert von der Idee eines gemeinsames Filmprojekts hin zum fertigen Film. Aus Anfangs einem kleinen Team von 8 Leuten, die „irgendwas mit Film machen wollen“, ist inzwischen eine eingespielte Truppe geworden die viele neue Gesichter hinzugewonnen hat. Begonnen mit der Planungsphase der Story, im Oktober 2016, hat sich schnell ein hervorragendes Technik-Team unserer Gruppe angeschlossen, das es uns ermöglichte in größeren Dimensionen zu denken. Während wir im Winter und Frühling 2017 an der Story feilten wurde im Hintergrund fleißig weiter gearbeitet. Mit Tobias Butroac konnten wir einen Münchner Musikstudenten gewinnen, der uns einen eigenen Soundtrack inklusive Song komponierte, welcher zusammen mit 20 Musiker/innen aufgenommen wurde. Das Technik-Team um Jonas Lochbrunner baute währenddessen ein externes Steuerungsgerät für die Blackmagic URSA 4K Mini um unsere Teils aufwendigen Drehs realisieren zu können.

Dreharbeiten unter Hochleistung

Im Juni 2017 fiel die erste Klappe, die erste Szene war zügig im Kasten. Wir hatten Blut geleckt und waren motiviert zügig weiter zu drehen, doch im Anschluss machte uns das Wetter zweimal einen Strich durch die Rechnung. Trotz der Rückschläge ging es Anfang August mit großer Vorfreude nach Reutte in Österreich, wo ein Großteil der Dreharbeiten stattfinden sollte. Hier setzte das Technik-Team mit unseren MfAs Himmel und Hölle in Bewegung und es wurde ein Luxuszelt mitten in die Wildnis gestellt, samt Heizung, Warmwasser, Dusche und WLAN. Das gesamte Team arbeitete Hand in Hand um Dreh, Stuntvorbereitungen und Versorgung zu stemmen. Trotz des strengen Zeitplans war diese Woche verbunden mit vielen schönen Erinnerungen, die das Team näher zusammen brachten und den Charakter der Gruppe bildeten. Nach einer verdienten Sommerpause setzten wir die Dreharbeiten im Spätherbst fort. Neben Nachdrehs bei widrigen Temperaturen in Reutte, stand ein Dreh mit vielen Statisten (Dank an die 10. Jahrganstufe des JvL Neusäß) an. Anschließend durften wird das Wohnzimmer der Familie Klinger zur Kulisse umbauen und bei einsetzendem Schneefall fiel die letzte Klappe in Großaitingen. Das Wetter, eine Brücke und ein anspruchsvolles Regie- und Kamerateam machten diesen Dreh zu einem der Anstrengendsten des gesamten Projekts.

Nach vollendeten Dreharbeiten stand Sichtung des Materials, Schnitt, Farb- und Video-FX auf dem Programm. Bald schon konnte sich das Team treffen und eine erste Schnittfassung des Film sehen. Die letzten Wochen vor der Premiere waren geprägt durch Planungen, arbeitsreiche Nächte und viele kreative Gespräche um ein rundes Gesamterlebnis abzuliefern.

Der Premierenabend

All das Gipfelte am 09.06.2018 schließlich in der lang erwarteten Premiere. Das ganze Team war angespannt, wie der FIlm ankommen würde.
Als der Saal gefüllt und der Projektor endlich das Filmriss Logo über die Leinwand projizierte, konnten wir zum ersten mal an diesem Tag kurz durchatmen. Im Anschluss zum Film zeigten alle Departments (Kamera, Filmtechnik, Ton, die Schauspieler, die Regie, die Postproduktion, sowie die Drehbuchautoren und MfA‘s (Mädchen für Alles)) ihre Aufgaben und Herausforderungen, die innerhalb der Produktion für sie zu bewältigen waren um unseren Gästen einen Einblick hinter die Kulissen zu gewährleisten. Wir waren Glücklich im Anschluss die positive Resonanz des Publikums zuhören. Die viele Arbeit hatte sich gelohnt. Wir konnten einen positiven Abend feiern. Angefeuert durch die Berichte in der Presse durften wir uns über zwei weitere nahezu ausverkaufte Vorstellungen in Neusäß freuen.

Und was jetzt?

Da die Zusammenarbeit allen im Team viel Spaß gemacht hat und jeder im Laufe der letzten zwei Jahre viel gelernt hat, wollen wir natürlich auch weiterhin neue Projekte gemeinsam realisieren. Deshalb möchten wir zum Abschluss noch einen Blick in die Zukunft werfen.

Unser Film “Falling For You” läuft im Hauptprogramm der Filmtage Bayerischer Schulen von 11. bis 13.10 in Holzkirchen. Auch auf weiteren Filmfestivals werden wir versuchen uns – Filmriss – und unseren Film einem breiteren Publikum bekannt zu machen.

Neben unserem vergangen Filmprojekt stehen weitere, spannende Projekte an. Neben einer geplanten Kooperation in Ulm, befinden sich aktuell zwei Kurzfilmprojekte in der Pre-Production, auf die Sie sich freuen können. Sobald wir hier konkrete Informationen haben, erfahren Sie es natürlich hier. Auf lange Sicht wollen wir auch einen Spielfilm (über 90 min) in Angriff nehmen.

Wir hoffen Sie begleiten uns auf diesem Weg. Wenn Sie immer auf dem Laufenden bleiben wollen, schauen Sie doch regelmäßig hier auf unserer Website oder auch auf Instagram vorbei.

Die Premiere von Falling for you

Am 09.06.2018 fand die Premiere unseres ersten Films „Falling for you“, auf die das gesamte Team so lange hingearbeitet hatte, im Gymnasium in Diedorf statt.

Um unseren Gästen die Wartezeit bis zum Filmstart etwas zu versüßen, servierte unser Dolly, ein Filmkran auf Schienen, Sekt und O-Saft. Außerdem konnte einiges unseres Setequipments, u. a. unsere Kamera, die Stabilisatorweste und einiges Kletter- und Sicherungsequipment, welches wir bei dem Dreh des Stunts verwendet haben, besichtigt werden. Für unsere hungrigen Gäste gab es dazu noch Popcorn, welches ebenfalls das Kinoflair verstärkte. Nachdem Highlight des Abends, der ersten Präsentation unseres Filmes, gaben wir unseren Gästen noch einen kleinen Einblick in die Arbeit, die wir zwei Jahre lang in den Film gesteckt haben. Dabei erklärten der Kameramann, die Filmtechnik, der Tonmann, die Schauspieler, die Regie, die Postproduktion, sowie die Drehbuchautoren und MfA‘s (Mädchen für Alles) ihre Aufgaben und Herausforderungen, die innerhalb des Filmprojekts für sie zu bewältigen waren. Insgesamt sind wir alle sehr zufrieden mit dem Ausgang des Abends und bedanken uns nocheinmal herzich bei all unseren Gästen für ihr Kommen und für ihr konstruktives Feedback.

Wir freuen uns schon auf unser nächstes Projekt!

Falling-for-you Premiere in Reichweite!

Am 09.06.2018 ist es endlich so weit.
Die Premiere steht vor der Tür.

Nur noch:

-185Tage -8Stunden -14Minuten -57Sekunden

Die Premiere im Gymnasium Diedorf